Auf einen Blick

    • 2015: Eröffnung Forum Hanau
    • 2014: Richtfest Forum Hanau
    • Eröffnung ZOB zweites Quartal 2014
    • Umgestaltung Straßenraum Marktplatz Süd/Ost zweites Quartal 2014
    • Neugestaltung Marktplatz West/Café Central 2014
    • Umgestaltung Freiheitsplatz nach Fertigstellung Busbahnhof 2014
    • 2014: Neubebauung Westcarré
    • 3. Quartal 2013: Beginn Rohbau Forum Hanau
    • Juli 2013: Beginn Umgestaltung Straßenräume Freiheitsplatz
    • Juli 2013: Beginn Neugestaltung ZOB
    • Apr. 2013: Neubau Gastro Marktplatz Ost inkl. Sanierung Tiefgarage
    • Apr. 2013: Beginn Umgestaltung Straßenraum Nürnberger Straße
    • 1.Q 2013: Beginn Verbau und Aushub Freiheitsplatz
    • Dez. 2012: Beginn Abriss Westcarré
    • 15.12.2011: Eröffnung des Kinopolis Hanau
    • Nov. 2012: Fertigstellung Leitungsumverlegungen am Freiheitsplatz
    • bis November 2012: Verlegung Fernwärme, Gas und Wasser Nürnberger Str.
    • bis November 2012: Verlegung Fernwärme, Gas und Wasser Salz- und Rosenstr.
    • 11.2011: Erste Baumaßnahme, Umlegung Mischwasserkanal am Freiheitsplatz
    • 24.02.2011: Bekanntgabe der Einbeziehung Karstadt-Barthel-Immobilie
    • 11.-13.02.2011: Informations-Wochenende für Bürger
    • 31.05.2010: Investor HBB wird Partner
    • 17.05.2010: Bürgerversammlung
    • 10./11.02.2009: Investoren stellen Pläne bei Bürgerwochenende vor
    • 16.06.2008: Start WeDi durch Stadtverordneten-beschluss
Logo der Stadt Hanau

Die Zukunft ist schon da

Rendering-nuernberger

In Hanau wird die Zukunft schon heute erlebbar. Ein virtueller Spaziergang durch die neue Innenstadt lädt die Bürgerinnen und Bürger ein, über den Freiheitsplatz oder Marktplatz schlendern und sich in neue Stadtträume begeben, die erst 2015 nach Abschluss des großen Stadtumbaus Wirklichkeit werden. Die Architektur der neuen Gebäude, der Plätze und Straßen in der Innenstadt ist mittels modernster Technik visualisiert worden. Oberbürgermeister Claus Kaminsky hat am Mittwoch bei einer Pressekonferenz die Reise in die Zukunft vorgestellt. Mit Hilfe sogenannter 3D-Panoramen tauchen die Betrachter in die neu gestaltete Innenstadt ein und können dabei genau sehen, wie etwa der Sandstein der Fassaden wirkt oder wie belebend das Farbenspiel der funktionalen Paillettenschirme an den Unterständen des neuen zentralen Busbahnhofs wirken.
„Forum, Freiheitsplatz und ZOB entfalten wichtige Wechselwirkungen und sind deshalb ganzheitlich gedacht und geplant. Die heute vorgestellten Ansichten geben uns einen kleinen Vorgeschmack darauf, wie dieser ganzheitliche Ansatz im Quartier ab 2015 sichtbar sein wird, und machen wirklich Lust auf das, was uns dann erwartet“, ermuntert OB Kaminsky zum ausgiebigen Flanieren in der virtuellen Stadtwelt.
Rendering-fahrstrasse

„Die Visualisierung der Architektur eröffnet uns großartige Möglichkeiten, die in zahlreichen Workshops mit viel externem und internem Fachverstand erarbeitete Planung weiter zu optimieren“, ergänzt Hanaus Stadtentwickler Martin Bieberle. So sei durch die 3D-Panoramen deutlich erkennbar geworden, ob beispielsweise der vorgesehene Standort für einen Baum richtig sei, das Pflaster zur Fassade passe oder ein Gebäude an einer bestimmten Stelle ein weiteres Schaufenster erhalten müsse, so Bieberle.
Den Weg in die Zukunft Hanaus hat das Unternehmen HH_Vision mit Sitz in Frankfurt und Köln geebnet. Die Diplom-Ingenieure Thomas Schmitz und Volker Goss, der das 3D-Projekt in Hanau leitet, wollen der Architektur mit computergenerierten Bildern und Filmen Ausdruckskraft verleihen. HH_Vision hat bereits Projekte in Katar und Südamerika virtuell erlebbar gemacht, doch mit einem kompletten Stadtumbau wie in Hanau hat das Büro die bisher größte Herausforderung angenommen. Für die 3D-Panoramen geben die Experten von HH_Vision alle relevanten Details der Architekten, Stadtplaner und Ingenieure in den Computer ein. „Wir machen Bilder von vorn, hinten, oben, unten, rechts und links, die dann wie ein Würfel zusammengeklappt werden “, erklärt Thomas Schmitz. Ein Rechenprogramm sorgt dann dafür, dass aus den Ecken und Kanten am Ende eine runde Sache wird. „Ein 3D-Panorama ist eine 360-Grad-Fotografie, bei der sich der Blick von einem festen Punkt aus in alle Richtungen frei drehen kann“, beschreibt Schmitz.
Die fotorealistische Darstellung eröffnet den Zeitreisenden auf ihrem Weg durch die neugestaltete Innenstadt eine Detailtreue, die auf zweidimensionalen Zeichnungen oder Bildern so nicht wahrzunehmen wäre. „Wir können sogar die unterschiedlichen Materialien der Außenfassade des Forum Hanau deutlich erkennen“, sagt Jens Thormeyer, Architekt des zuständigen Büros RKW Architektur und Städtebau und erläutert, dass damit unter anderem durch das 3D-Panorama auch nachvollziehbar werde, wie wichtig die unterschiedliche Fassadengestaltung für den Gesamteindruck sei.
„Der Blick vom Freiheitsplatz auf das Forum Hanau, in dem unter anderem Stadtbibliothek, weitere Kultureinrichtungen und viele Geschäfte Platz haben werden, zeigt deutlich, wie die unterschiedlichen Fassaden den Komplex auflockern und den Eindruck entstehen lassen, dass die fünf einzelnen Gebäude nach und nach entstanden sein könnten und so eine gewachsene Struktur nachbilden,“ so Thormeyer, der die Planungen von Anfang begleitet hat. Den Rundgang am Bildschirm bezeichnet der Architekt als eine „einmalige Gelegenheit für die interessierte Bürgerschaft, die ihre neue Innenstadt mit allen Details schon jetzt kennenlernen möchten“.
Marktplatz
Eines der zentralen Projekte im laufenden Stadtumbau ist es, mit dem Marktplatz eine der großen Freiflächen im Herzen der Stadt attraktiver zu gestalten und durch die gezielte Ansiedlung neuer Gastronomie auch jenseits der Markttage für eine Belebung zu sorgen. Wie sich der östliche Teil des umgestalteten Marktplatzes dann in der erhofften Transparenz und Leichtigkeit präsentieren wird, zeigt sich nach den Worten des verantwortlichen Architekten Ulrich Wagner sehr anschaulich im 3D-Panorama. Das neue zweigeschossige Gebäude mit den freistehenden Stützpfeilern, die das Dach tragen, fasse die Platzkante an der Ostseite und werde nach Abschluss des Gesamtprojektes hervorragend mit dem gleich gestalteten Gebäudekomplex auf der gegenüber liegenden Platzseite korrespondieren. „Der virtueller Spaziergang macht sinnlich erfahrbar, wie das Gesamtensemble dem zentralen Platz eine hohe Aufenthaltsqualität und Großstadtflair verleiht.“
Die modernen Kommunikationsinstrumente wie die 3D-Panoramen können dank ihrer Detailtreue und realistischen Darstellungsweise nach den Worten von Thomas Schmitz auch wesentlich dazu beitragen, „Befürchtungen von Bürgern abzubauen, Emotionen hervorzurufen und für Vorfreude zu sorgen“. Er geht davon aus, dass mit den 3D-Panoramen der Dialog zum Stadtumbau in eine neue Phase eintritt. Diese beginnt ab sofort im Internet, wo der virtuelle Stadtrundgang über die Homepage www.hanau-baut-um.de, die sozialen Medien youtube, Facebook und Google+ möglich ist. Von Mitte April an wird Hanaus neues Gesicht dann auch beim Schlendern durch die Stadt erlebbar: Mit Smartphones und Tablet-PC können die Betrachter dann die geplanten Veränderungen der neuen Stadtmitte genau da anschauen, wo sie demnächst Wirklichkeit werden: Auf dem Freiheitsplatz, dem Marktplatz, in der Nürnberger Straße und Fahrstraße wird es an den Bauzäunen und auf dem Boden QR-Codes geben, die das Tor zum 3D-Panorama und damit zum Blick in die Zukunft öffnen. Wer beim virtuellen Ausflug in das Jahr 2015 „Starthilfe“ benötigt, weil weder eigener Internetzugang noch ein Smartphone zur Verfügung stehen, bekommt im Projektbüro am Freiheitsplatz fachkundige Unterstützung (06181/42 89 970).
Wer auf einem dieser Wege künftig virtuell-visuell den Zeitsprung ins Jahr 2015 antritt, um auf den hellgrauen Pflastersteinen unter den Bäumen in der Fahrstraße und Nürnberger Straße zu flanieren, im „Klara“ am Marktplatz essen zu gehen, sich am Forum Hanau die Schaufenster anzusehen oder sich im Sonnenlicht am Farbenspiel der Paillettenschirme zu erfreuen, könnte dabei sogar Bekannte treffen. Denn die Verantwortlichen haben ganz bewusst darauf verzichtet, die Szenerien mit beliebigen anonymen Werbegesichtern zu beleben. Vielmehr sollen hier die Menschen zu sehen sein, die in Hanau tatsächlich leben, arbeiten oder einkaufen. Dafür werden rund 100 Hanauerinnen und Hanauer gesucht, die ganz persönlich die neue Innenstadt beleben wollen.
Für den 20. April 2013 plant die Hanau Marketing GmbH das Fotoshooting der künftigen Hanau-Models unter dem Motto „Du und ich im neuen Hanau“. Vor einer sogenannten „green wall“ (grünen Wand) werden bis zu drei Personen abgelichtet und später in die Panoramen montiert. Damit nicht alle Motive gleich aussehen, sorgt die Stadt für unterschiedliche Requisiten. Wer Lust hat, kann sich mit einer Einkaufstasche, mit einem Marktkorb oder einer Zeitung in der Hand oder auf dem Fahrrad fotografieren lassen. Bis zum 10. April können sich Interessierte für ihren Auftritt in der neuen Innenstadt einen Klick weiter bewerben:

Hier geht es zu den virtuellen Rundgängen


Rubriken Kontakt Projektbüro
Umbau Innenstadt Stadt Hanau 63450 Hanau
Stadtteile & Konversion Am Markt 14-18 Am Markt 14 - 18
Verkehr Tel.: 06181/295-0 Tel: 06181 - 4289480
Fragen & Antworten Fax: 06181 - 295224
Logbuch Email
Baustellentermine Facebook
Infodienst
Kultur
Hanau.de

Stadtumbau auch hier

Busbahnhof Freiheitsplatz

Zob

Webcam Franz-Allee

Franzalleehanaucam1 2015-09-23 10-00

Schnelles Internet

3D Panoramen

Fotobox

Forum

Forum

20150109-005

Rohbauarbeiten

Gemeindezentrum Gärtnerstr.

Gemeindezentrum Gärtnerstr.

Gloria Palace

Gloria Palace

Wasserhaltung

Wasserhaltung

Freiheitsplatz

Freiheitsplatz

Freiheitsplatz

Freiheitsplatz

Freiheitsplatz

Freiheitsplatz

Forum

Forum

Marktplatz

Marktplatz

20140307-003

Forum

20140219-001

Forum

Freiheitsplatz

Freiheitsplatz

Betonschlange

Betonschlange

20131118-009

Baustelle Forum

20131018-014

Kanaltor

20131120-006

ZOB

Bilder-4533-5523-2480

Kanaltor

Bilder-4524-5510-3508

Baustelle Forum

20130820-063

Luftig

20130823-025

Baustelle Forum

20130809-059

Tiefgarage

20130708--fahrstr6

Fahrstraße

20130620 Freiheitsplatz

Freiheitsplatz

20130619 Mp-ost

Marktplatz

20130613--ekz-013

Grundwasser

20130531-ekz-006

Übersicht

Oppenheim Selbstbildnis

Oppenheim Selbstbildnis

2013-05-16-007

Übersicht

Cimg6442

Brückenlager

2013-05-10-ekz-004

Bohrer

2013-04-17-ekz-040

Bohrköpfe

Wochenmarkt

Wochenmarkt

2013-04-11-ekz-001

Schlitzwandgreifer

Erklaerbaer

Hanau-Baut-Um auf Youtube

20120628 Abbruch2

Freiheitsplatz

Karstadt-abriss 2704- 18_

Karstadt

Logbuch KW 42

Forum Hanau/BIB: Allgemeine Restarbeiten
Stadtplatz: Stadtplatz: Restarbeiten
Westcarré: Betonage aufgehende Bauteile
Ostcarré: Beginn Zimmermannsarbeiten
Breitbandausbau: Steinheim: Tiefbauarbeiten in der Offenbacher Landstraße
St. Vinzenz-Krankenhaus: Gründungsarbeiten – fortgesetzt

Weiterlesen

Baustellentermine KW 43

Eröffnung Forum: Allgemeine Restarbeiten - fortsetzen
Stadtplatz: Fertigstellung Gehweg Straße „Im Bangert“
Westcarré: Betonage aufgehende Bauteile
Ostcarré: Zimmermannsarbeiten Dachstuhl
Breitbandausbau: Wolfgang: Verfüllen von Baugruben und Wiederherstellung der Oberflächen
St. Vinzenz-Krankenhaus: Gründungsarbeiten - fortsetzen

weiterlesen

360° Ansichten

Freiheitsplatz 3

Videos

Filmteaser

Immobilienportal

Immobilien-Angebote der Stadt Hanau auf dem kommunalen Immobilienportal

Kommunales Immobilienportal