Auf einen Blick

    • 2015: Eröffnung Forum Hanau
    • 2014: Richtfest Forum Hanau
    • Eröffnung ZOB zweites Quartal 2014
    • Umgestaltung Straßenraum Marktplatz Süd/Ost zweites Quartal 2014
    • Neugestaltung Marktplatz West/Café Central 2014
    • Umgestaltung Freiheitsplatz nach Fertigstellung Busbahnhof 2014
    • 2014: Neubebauung Westcarré
    • 3. Quartal 2013: Beginn Rohbau Forum Hanau
    • Juli 2013: Beginn Umgestaltung Straßenräume Freiheitsplatz
    • Juli 2013: Beginn Neugestaltung ZOB
    • Apr. 2013: Neubau Gastro Marktplatz Ost inkl. Sanierung Tiefgarage
    • Apr. 2013: Beginn Umgestaltung Straßenraum Nürnberger Straße
    • 1.Q 2013: Beginn Verbau und Aushub Freiheitsplatz
    • Dez. 2012: Beginn Abriss Westcarré
    • 15.12.2011: Eröffnung des Kinopolis Hanau
    • Nov. 2012: Fertigstellung Leitungsumverlegungen am Freiheitsplatz
    • bis November 2012: Verlegung Fernwärme, Gas und Wasser Nürnberger Str.
    • bis November 2012: Verlegung Fernwärme, Gas und Wasser Salz- und Rosenstr.
    • 11.2011: Erste Baumaßnahme, Umlegung Mischwasserkanal am Freiheitsplatz
    • 24.02.2011: Bekanntgabe der Einbeziehung Karstadt-Barthel-Immobilie
    • 11.-13.02.2011: Informations-Wochenende für Bürger
    • 31.05.2010: Investor HBB wird Partner
    • 17.05.2010: Bürgerversammlung
    • 10./11.02.2009: Investoren stellen Pläne bei Bürgerwochenende vor
    • 16.06.2008: Start WeDi durch Stadtverordneten-beschluss
Logo der Stadt Hanau

Stadtrat Kowol: Radfahren soll komfortabler werden

„Radfahren soll in Hanau komfortabler werden, das ist erklärter Wille der Stadtverordneten“, sagt Baustadtrat Andreas Kowol. Dazu gehört, Einbahnstraßen entgegen der Auto-Fahrtrichtung zu öffnen, wo es rechtlich und organisatorisch möglich ist. Zehn Einbahnstraßen sind bereits freigegeben. Ein weiteres Dutzend erwies sich bei den jüngsten Radverkehrsschauen in allen Stadtteilen als unbedenklich und daher umsetzbar. Bei zusätzlich zehn Einbahnstraßen ist es zunächst nötig, dass dort Parkstreifen für Autos verändert werden.
Wie hier in der Lindenstraße sind auch andere Einbahnstraßen in Hanau für Radfahren in beiden Richtungen freigegeben.
Wie hier in der Lindenstraße sind auch andere Einbahnstraßen in Hanau für Radfahren in beiden Richtungen freigegeben.

„Solche Radverkehrsschauen weiten vor Ort den Blick für das Machbare“, ist Kowol zufrieden mit dem Ergebnis der acht Inspektionstouren, an denen er allesamt teilnahm. Mit von der Partie waren jeweils städtische Fachleute des Eigenbetriebs Hanau Infrastruktur Service (HIS), des Planungsamts und der Straßenverkehrsbehörde sowie des örtlichen Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs. An drei Radverkehrsschauen nahm ein Vertreter des Regierungspräsidiums teil. Vertreten waren auch Stadtverordnete und Ortsbeiräte.
Ihre Ziele bestehen vor allem darin, Gefahrenpotenzial für Radfahrende zu mindern sowie zu überprüfen, wie tauglich Verkehrszeichen und Verkehrseinrichtungen sind. – So haben die Fachleute von ihrer Inspektion den Auftrag mitgenommen die Verkehrsknoten Rue de Conflans/Goethestraße in Großauheim, Hanauer Vorstadt/Kinzigbrücke und Darmstädter Straße / Bundesstraße 45 in Steinheim für Menschen mit Velo sicherer zu gestalten. – Darüber hinaus galt es bei den Fahrten durch alle Stadtteile die eine oder andere Stelle vor dem Hintergrund geänderter Rechtsvorschriften zu betrachten beziehungsweise Rechtssicherheit zu schaffen.
Als „weiterhin im Vordergrund stehende Sorge“, so Kowol, stellte sich dabei das Nutzen von Radwegen in falscher Fahrtrichtung heraus. „Hinter dem Linksrum-Radeln verbirgt sich laut dem Gesamtverband Deutscher Versicherer ein beträchtliches Unfallrisiko, weil Autofahrer ein Einmündungen damit nicht rechnen“, mahnt der Stadtrat. Er kündigte Aufklärungsaktionen für Radfahrende an.
Im Einzelnen trugen die Inspektionsfahrten auch dazu bei, dass Schlaglöcher als umgehend zu beseitigende Gefahrenquellen ausgemacht wurden. Parken auf Geh- oder Radweg war zuweilen zu registrieren, hier sind Polizei und Stadtpolizei gefragt Abhilfe zu schaffen. „Zu den Erkenntnissen zählte auch, dass sich Radstreifen am Fahrbahnrand allseits bewährt haben und keine zusätzliche Unfallgefahr in sich bergen“, erklärt Stadtrat Kowol.

Rubriken Kontakt Projektbüro
Umbau Innenstadt Stadt Hanau 63450 Hanau
Stadtteile & Konversion Am Markt 14-18 Am Markt 14 - 18
Verkehr Tel.: 06181/295-0 Tel: 06181 - 4289480
Fragen & Antworten Fax: 06181 - 295224
Logbuch Email
Baustellentermine Facebook
Infodienst
Kultur
Hanau.de

Social Media

Logbuch

Was passiert heute?

Weiterlesen

Links