Auf einen Blick

    • 2015: Eröffnung Forum Hanau
    • 2014: Richtfest Forum Hanau
    • Eröffnung ZOB zweites Quartal 2014
    • Umgestaltung Straßenraum Marktplatz Süd/Ost zweites Quartal 2014
    • Neugestaltung Marktplatz West/Café Central 2014
    • Umgestaltung Freiheitsplatz nach Fertigstellung Busbahnhof 2014
    • 2014: Neubebauung Westcarré
    • 3. Quartal 2013: Beginn Rohbau Forum Hanau
    • Juli 2013: Beginn Umgestaltung Straßenräume Freiheitsplatz
    • Juli 2013: Beginn Neugestaltung ZOB
    • Apr. 2013: Neubau Gastro Marktplatz Ost inkl. Sanierung Tiefgarage
    • Apr. 2013: Beginn Umgestaltung Straßenraum Nürnberger Straße
    • 1.Q 2013: Beginn Verbau und Aushub Freiheitsplatz
    • Dez. 2012: Beginn Abriss Westcarré
    • 15.12.2011: Eröffnung des Kinopolis Hanau
    • Nov. 2012: Fertigstellung Leitungsumverlegungen am Freiheitsplatz
    • bis November 2012: Verlegung Fernwärme, Gas und Wasser Nürnberger Str.
    • bis November 2012: Verlegung Fernwärme, Gas und Wasser Salz- und Rosenstr.
    • 11.2011: Erste Baumaßnahme, Umlegung Mischwasserkanal am Freiheitsplatz
    • 24.02.2011: Bekanntgabe der Einbeziehung Karstadt-Barthel-Immobilie
    • 11.-13.02.2011: Informations-Wochenende für Bürger
    • 31.05.2010: Investor HBB wird Partner
    • 17.05.2010: Bürgerversammlung
    • 10./11.02.2009: Investoren stellen Pläne bei Bürgerwochenende vor
    • 16.06.2008: Start WeDi durch Stadtverordneten-beschluss
Logo der Stadt Hanau

Richtfest für Erweiterung der Albert-Schweitzer-Kita

Der städtische Eigenbetrieb Hanau Immobilien- und Baumanagement (IBM) erweitert derzeit die Albert-Schweitzer-Kindertagesstätte in der Lamboystraße mit einem Kostenaufwand von 774.000 Euro im ersten Bauabschnitt. Die Kita soll zu einem Familienzentrum weiterentwickelt werden. Nun war Richtfest für den Anbau. Das nutzte Oberbürgermeister Claus Kaminsky für einen Appell an die Tarifpartner sich im momentan schwelenden bundesweiten Kita-Streik schnellstmöglich zu einigen. Andernfalls müsste womöglich manche alleinerziehende Mutter um ihre Arbeit bangen, denn das Verständnis von Arbeitgebern für fehlende Frauen, die ihre Kinder betreuen müssten, nehme erkennbar ab.
Freude über den Kita-Anbau bei Kitaleiterin Gabriele Maliverney mit dem sechsjährigen Lennard Kutzner, Astrid Weiermann, den Stadträten Axel Weiss-Thiel und Andreas Kowol, OB Claus Kaminsky und Stadtverordnetenvorsteherin Beate Funck.
Freude über den Kita-Anbau bei Kitaleiterin Gabriele Maliverney mit dem sechsjährigen Lennard Kutzner, Astrid Weiermann, den Stadträten Axel Weiss-Thiel und Andreas Kowol, OB Claus Kaminsky und Stadtverordnetenvorsteherin Beate Funck (von rechts)

Kaminsky stellte sich hinter die streikenden Erzieher-/ innen, die von ihrem Grundrecht Gebrauch machten und deren Forderung nach mehr Anerkennung berechtigt sei, denn ihre Ausbildung gleiche einem Studium. An städtische Beschäftigte appellierte er, ihre Kinder mit zum Rathaus-Arbeitsplatz zu bringen, um damit gegebenenfalls rare Kita-Notplätze für andere Eltern frei zu machen. Ihm sei bewusst, dass der Streik berufstätige Eltern „im Mark trifft“. Das Richtfest für die Albert-Schweitzer-Kita trage freilich „die Zuversicht in sich, dass ein Ende des Streiks kommen wird“, fügte der OB augenzwinkernd hinzu.
Baustadtrat Andreas Kowol legte dar, dass Erweiterung und Sanierung der Kita schon seit 2006 Thema seien. Der Kita-Entwicklungsplan sehe vor, dass die Einrichtung konzeptionell zu einem Familienzentrum entwickelt werde.
Astrid Weiermann sagte als Vertreterin des Eigenbetriebs Hanau Kindertagesbetreuung, in den neuen Mauern solle Platz für Begegnung sein. Der Anbau rücke näher an den Lamboypark heran und symbolisiere damit die enge Verzahnung zwischen diesem betreuten Freizeitgelände und der Kita. Der Eigenbetrieb versteht die Einrichtung als Bildungs- und Erfahrungsort für Kinder, ihre Eltern sowie Bewohnende des Stadtteils Lamboy-Tümpelgarten. 230 Quadratmeter neue Nutzfläche sind in drei Mehrzweckräumen sowie einem Gruppenraum mit Differenzierungsraum hinzugekommen, wenn der jetzige Bauabschnitt im September 2015 fertiggestellt ist. Nach der Erweiterung sollen circa 105 statt bisher rund 75 Kindern hier Platz finden. Es werden je nach Bedarf der Familien im Stadtteil Plätze für Kinder unter drei Jahren bis hin zum vierten Lebensjahr angeboten.
Der zweite Bauabschnitt in der Kita folgt direkt nach Inbetriebnahme des ersten. Dann geht es um die Sanierung des Südtraktes im Gebäude, dafür hat IBM 510.000 Euro veranschlagt. Im dritten Bauabschnitt wird der Osttrakt für 670.000 Euro saniert. Stadtrat Kowol hob hervor, dass die Stadt für den gesamten Bau mit einem Etatvolumen von fast zwei Millionen Euro rund 300.000 Fördermittel erhalte, davon 98.000 Euro aus einem Landesprogramm für energetische Modernisierung und einem Bundesprogramm für Klimaschutzprojekte sowie rund 200.000 Euro Fördermittel für den Ausbau von Betreuungsplätzen für unter Dreijährige.

Rubriken Kontakt Projektbüro
Umbau Innenstadt Stadt Hanau 63450 Hanau
Stadtteile & Konversion Am Markt 14-18 Am Markt 14 - 18
Verkehr Tel.: 06181/295-0 Tel: 06181 - 4289480
Fragen & Antworten Fax: 06181 - 295224
Logbuch Email
Baustellentermine Facebook
Infodienst
Kultur
Hanau.de

Social Media

Logbuch

Was passiert heute?

Weiterlesen

Links