Auf einen Blick

    • 2015: Eröffnung Forum Hanau
    • 2014: Richtfest Forum Hanau
    • Eröffnung ZOB zweites Quartal 2014
    • Umgestaltung Straßenraum Marktplatz Süd/Ost zweites Quartal 2014
    • Neugestaltung Marktplatz West/Café Central 2014
    • Umgestaltung Freiheitsplatz nach Fertigstellung Busbahnhof 2014
    • 2014: Neubebauung Westcarré
    • 3. Quartal 2013: Beginn Rohbau Forum Hanau
    • Juli 2013: Beginn Umgestaltung Straßenräume Freiheitsplatz
    • Juli 2013: Beginn Neugestaltung ZOB
    • Apr. 2013: Neubau Gastro Marktplatz Ost inkl. Sanierung Tiefgarage
    • Apr. 2013: Beginn Umgestaltung Straßenraum Nürnberger Straße
    • 1.Q 2013: Beginn Verbau und Aushub Freiheitsplatz
    • Dez. 2012: Beginn Abriss Westcarré
    • 15.12.2011: Eröffnung des Kinopolis Hanau
    • Nov. 2012: Fertigstellung Leitungsumverlegungen am Freiheitsplatz
    • bis November 2012: Verlegung Fernwärme, Gas und Wasser Nürnberger Str.
    • bis November 2012: Verlegung Fernwärme, Gas und Wasser Salz- und Rosenstr.
    • 11.2011: Erste Baumaßnahme, Umlegung Mischwasserkanal am Freiheitsplatz
    • 24.02.2011: Bekanntgabe der Einbeziehung Karstadt-Barthel-Immobilie
    • 11.-13.02.2011: Informations-Wochenende für Bürger
    • 31.05.2010: Investor HBB wird Partner
    • 17.05.2010: Bürgerversammlung
    • 10./11.02.2009: Investoren stellen Pläne bei Bürgerwochenende vor
    • 16.06.2008: Start WeDi durch Stadtverordneten-beschluss
Logo der Stadt Hanau

„Hessens größtes Getreidelager“

RWZ Rhein-Main eG investiert erneut am Standort Hanau Nach Oben

Die Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eG (RWZ) am Standort Hafen Hanau war jüngst Ziel eines Betriebsbesuchs von Oberbürgermeister Claus Kaminsky sowie Erika Schulte und Matthias Mainka von der Hanau Wirtschaftsförderung GmbH. Anlass boten die Baumaßnahmen, die derzeit auf dem Betriebsgelände an der Hafenstraße 10 stattfinden. „Wir erweitern unsere Umschlagskapazität. Hierzu wurde eine Flachlagerhalle mit einer Kapazität von 3.500 Tonnen abgerissen. An ihrer Stelle errichten wir drei Rundsilos mit einer Kapazität von jeweils 5.500 Tonnen“, erklären Carl Offergeld und Prof. Dr. Dirk Engelhardt, von der RWZ bei einem Rundgang über das Gelände. In Summe verfüge die RWZ dann nach der Fertigstellung der Silos über eine Lagerkapazität von rund 75.000 Tonnen in Hanau und stelle damit Hessens größtes Getreidelager.
Erika Schulte, Oberbürgermeister Claus Kaminsky sowie Prof. Dr. Dirk Engelhardt und Carl Offergeld und von der RWZ Rhein-Main eG und Matthias Mainka, HWG vor einem neuen Silo, das von unten in die Höhe gebaut wird.
Erika Schulte, Oberbürgermeister Claus Kaminsky sowie Prof. Dr. Dirk Engelhardt und Carl Offergeld und von der RWZ Rhein-Main eG und Matthias Mainka, HWG vor einem neuen Silo, das von unten in die Höhe gebaut wird.

„Wir sehen Hanau als einen zentralen Standort im Vertriebsgebiet Hessen,“ erläuterte Engelhardt, Leiter Logistik der RWZ. Das sei sowohl auf die geographische Lage der Stadt im Rhein-Main-Gebiet als auch die ideale verkehrliche Anbindung durch Hafen, Bahn und Straßennetz zurückzuführen.
Neben den neuen Silos, habe das Unternehmen zudem eine neue Brückenwaage errichtet sowie eine neue Annahmegosse mit einer zusätzlichen Annahmeleistung von 200 Tonnen pro Stunden gebaut, erläuterte Carl Offergeld, Geschäftsführer der Vertriebsgruppe Hessen. „Von den Maßnahmen erhoffen wir uns einen deutlichen Anstieg des Hafenumschlags.“
Insgesamt investiere die RWZ mehrere Millionen Euro für Erweiterungs- und Modernisierungsmaßnahmen am Zukunftsstandort Hanau“, fassen Offergeld und Engelhardt zusammen. „Das zeugt für unser langfristiges Engagement am Standort Hanau!“.
OB Kaminsky nahm diese Aussage erfreut zur Kenntnis: „Der Hanauer Hafen ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt für den Wirtschaftsstandort Hanau, der verkehrlich hervorragend an alle Verkehrsträger angebunden ist. Es ist schön, wenn große Unternehmen dies zu schätzen wissen und in ihre Zukunft vor Ort investieren.“ Gerade eben habe das ebenfalls im Hafen ansässige Unternehmen Rhenus rund drei Millionen Euro in den Bau einer neuen Düngemittelhalle investiert. Von weiteren Unternehmen im Hafen seien ihm Ausbaupläne zu Ohren gekommen. „Der Hanauer Hafen prosperiert und das ist – nicht nur wegen der Gewerbesteuereinnahmen – eine sehr gute Nachricht“, stellt der OB fest.
Informationen zum Unternehmen
Die RWZ ist drittgrößte der derzeit in Deutschland im Agrarhandel tätigen Hauptgenossenschaften. Das Geschäftsgebiet erstreckt sich über weite Teile von Nordrhein-Westfalen, Hessen, Thüringen und Sachsen, ganz Rheinland-Pfalz und das Saarland. Mit über 2.700 Mitarbeitern an über 200 Standorten ist die RWZ für 150 Mitgliedsgenossenschaften sowie für fast 70.000 Landwirte, Winzer und Gartenbauer aktiv. Darüber hinaus ist die RWZ auch für Privatkunden als Baustoff- und Brennstoffhändler sowie als Betreiber von Haus- und Gartenmärkten attraktiver Anbieter und Dienstleister.

Rubriken Kontakt Projektbüro
Umbau Innenstadt Stadt Hanau 63450 Hanau
Stadtteile & Konversion Am Markt 14-18 Am Markt 14 - 18
Verkehr Tel.: 06181/295-0 Tel: 06181 - 4289480
Fragen & Antworten Fax: 06181 - 295224
Logbuch Email
Baustellentermine Facebook
Infodienst
Kultur
Hanau.de

Social Media

Logbuch

Was passiert heute?

Weiterlesen

Links