Auf einen Blick

    • 2015: Eröffnung Forum Hanau
    • 2014: Richtfest Forum Hanau
    • Eröffnung ZOB zweites Quartal 2014
    • Umgestaltung Straßenraum Marktplatz Süd/Ost zweites Quartal 2014
    • Neugestaltung Marktplatz West/Café Central 2014
    • Umgestaltung Freiheitsplatz nach Fertigstellung Busbahnhof 2014
    • 2014: Neubebauung Westcarré
    • 3. Quartal 2013: Beginn Rohbau Forum Hanau
    • Juli 2013: Beginn Umgestaltung Straßenräume Freiheitsplatz
    • Juli 2013: Beginn Neugestaltung ZOB
    • Apr. 2013: Neubau Gastro Marktplatz Ost inkl. Sanierung Tiefgarage
    • Apr. 2013: Beginn Umgestaltung Straßenraum Nürnberger Straße
    • 1.Q 2013: Beginn Verbau und Aushub Freiheitsplatz
    • Dez. 2012: Beginn Abriss Westcarré
    • 15.12.2011: Eröffnung des Kinopolis Hanau
    • Nov. 2012: Fertigstellung Leitungsumverlegungen am Freiheitsplatz
    • bis November 2012: Verlegung Fernwärme, Gas und Wasser Nürnberger Str.
    • bis November 2012: Verlegung Fernwärme, Gas und Wasser Salz- und Rosenstr.
    • 11.2011: Erste Baumaßnahme, Umlegung Mischwasserkanal am Freiheitsplatz
    • 24.02.2011: Bekanntgabe der Einbeziehung Karstadt-Barthel-Immobilie
    • 11.-13.02.2011: Informations-Wochenende für Bürger
    • 31.05.2010: Investor HBB wird Partner
    • 17.05.2010: Bürgerversammlung
    • 10./11.02.2009: Investoren stellen Pläne bei Bürgerwochenende vor
    • 16.06.2008: Start WeDi durch Stadtverordneten-beschluss
Logo der Stadt Hanau

Hellenbach-Renaturierung zum Großteil vollendet

Fließt nun in einem naturnah gestalteten Bett: der Hellenbach im Unterlauf.
Fließt nun in einem naturnah gestalteten Bett: der Hellenbach im Unterlauf.
„Was hier ein bisschen wild aussieht, hat eine lange Vorgeschichte.“ Stadtrat Andreas Kowol deutet auf der Klein-Auheimer Hellenwiese direkt an der Bundesstraße 43a auf das neu angelegte, sich schlängelnde Bett des Hellenbachs. Nach jahrelangen Diskussionen sind nun über 190 Meter das Fließgewässer und die Einleitung aus dem Regenüberlaufbecken her getrennt. Von dort bis zum Hochwasser-Schutzpumpwerk an der Geleitstraße hat der städtische Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) ein naturnah gestaltetes Bachbett angelegt, das die Grundlage für eine eigenständige Entwicklung dieses Bachabschnitts bildet. Zugleich ist das Regenüberlaufbecken am Standort der früheren Kläranlage Klein-Auheim fast fertig umgebaut, um mit feinerem Sieb und optimierter Steuerungstechnik besser als bisher bei Starkregen Feststoffe aus dem Bach zurückzuhalten.
Ziel der aufwändigen Eingriffe ist es, das relativ kleine Gewässer zu entlasten. Die zeitweise Einleitung von stark verdünntem Abwasser stellte für den Bach eine stoßartige Belastung dar, bei der binnen Sekunden mehrere Tonnen Wasser Kleinlebewesen und Pflanzen fortrissen. Außerdem wurden im Abwasser enthaltene Hygieneartikel und andere Grobstoffe mit ausgetragen und fanden sich am Bewuchs entlang des Baches wieder.

Stadtrat Andreas Kowol erläutert die Renaturierung anhand einer Karte.
Stadtrat Andreas Kowol erläutert die Renaturierung anhand einer Karte.

Der Auslauf aus dem Regenüberlaufbecken und der Bach sind jetzt voneinander getrennt, beide vereinen sich erst vor dem Hebewerk an der Geleitstraße wieder. Durch die Trennung werden die hydraulischen Stöße gedämpft und ein neues Sieb sorgt im Regenüberlaufbecken dafür, dass weniger Abfallstoffe in den Bach gelangen.
Rund eine Million Euro gibt HIS für diese beiden Schritte zur Schonung des Gewässers aus, finanziert aus dem städtischen Abwasser-Gebührenhaushalt. Weitere rund 150.000 Euro kosten kleinere, nunmehr auch abgeschlossene Schritte zur naturnahen Umgestaltung am Oberlauf des Hellenbachs. Im Unterschied zum umgebauten Unterlauf erhielt die Stadt Hanau in diesem Bereich Zuschüsse vom Land Hessen; zudem brachte die Stadt eigene, nicht zu erwerbende Grundstücke ein.
Noch zu renaturieren ist die bisher verrohrte Bachmündung zwischen Hochwasser-Schutzpumpwerk und Main. Die dafür nötigen Finanzverhandlungen mit dem Bund seien schwierig, sagt Kowol, obschon es bereits Planungen gebe.
Als Herausforderung sieht er die Wasserversorgung des nun im Unterlauf renaturierten Hellenbach-Abschnitts an. Zu erwägen sei den Main für eine stärkere Wasserzufuhr anzuzapfen. Der Naturschutzdezernent führt weiter aus, dass der renaturierte Abschnitt im Unterlauf nach Lichten eines dichten Gehölzbands bewusst nicht wieder bepflanzt werde. Vielmehr werde der Natur über Samenflug überlassen, was sich hier an Pflanzen ansiedelt. In Schach zu halten seien eventuell wuchernde Brombeerhecken, die in einigen Metern Abstand zum Ufer wachsen.
Parallel zur Hellenbach-Renaturierung hat HIS auch den Fuß- und Radweg entlang der B 43a auf Klein-Auheimer Seite wieder nutzbar gemacht. Nicht zuletzt durch die Renaturierungsarbeiten war die Wegedecke arg ramponiert.

Rubriken Kontakt Projektbüro
Umbau Innenstadt Stadt Hanau 63450 Hanau
Stadtteile & Konversion Am Markt 14-18 Am Markt 14 - 18
Verkehr Tel.: 06181/295-0 Tel: 06181 - 4289480
Fragen & Antworten Fax: 06181 - 295224
Logbuch Email
Baustellentermine Facebook
Infodienst
Kultur
Hanau.de

Social Media

Logbuch

Was passiert heute?

Weiterlesen

Links