Auf einen Blick

    • 2015: Eröffnung Forum Hanau
    • 2014: Richtfest Forum Hanau
    • Eröffnung ZOB zweites Quartal 2014
    • Umgestaltung Straßenraum Marktplatz Süd/Ost zweites Quartal 2014
    • Neugestaltung Marktplatz West/Café Central 2014
    • Umgestaltung Freiheitsplatz nach Fertigstellung Busbahnhof 2014
    • 2014: Neubebauung Westcarré
    • 3. Quartal 2013: Beginn Rohbau Forum Hanau
    • Juli 2013: Beginn Umgestaltung Straßenräume Freiheitsplatz
    • Juli 2013: Beginn Neugestaltung ZOB
    • Apr. 2013: Neubau Gastro Marktplatz Ost inkl. Sanierung Tiefgarage
    • Apr. 2013: Beginn Umgestaltung Straßenraum Nürnberger Straße
    • 1.Q 2013: Beginn Verbau und Aushub Freiheitsplatz
    • Dez. 2012: Beginn Abriss Westcarré
    • 15.12.2011: Eröffnung des Kinopolis Hanau
    • Nov. 2012: Fertigstellung Leitungsumverlegungen am Freiheitsplatz
    • bis November 2012: Verlegung Fernwärme, Gas und Wasser Nürnberger Str.
    • bis November 2012: Verlegung Fernwärme, Gas und Wasser Salz- und Rosenstr.
    • 11.2011: Erste Baumaßnahme, Umlegung Mischwasserkanal am Freiheitsplatz
    • 24.02.2011: Bekanntgabe der Einbeziehung Karstadt-Barthel-Immobilie
    • 11.-13.02.2011: Informations-Wochenende für Bürger
    • 31.05.2010: Investor HBB wird Partner
    • 17.05.2010: Bürgerversammlung
    • 10./11.02.2009: Investoren stellen Pläne bei Bürgerwochenende vor
    • 16.06.2008: Start WeDi durch Stadtverordneten-beschluss
Logo der Stadt Hanau

Vitalisieren des Hochhauses am Kurt-Blaum-Platz weit fortgeschritten

Aus dem Blauen Haus wird ein Weißes Haus: Computergrafik
Aus dem Blauen Haus wird ein Weißes Haus

OB lobt Investor Hansteen
Aus dem Blauen Haus wird ein Weißes Haus: Immobilieneigner Hansteen Holdings PLC (London) hat die Vitalisierung des jahrelang brach liegenden, städtebaulich markanten Gebäudes auf der Südostseite des Kurt-Blaum-Platzes so weit vorangetrieben, dass die Büromieter Anfang 2014 einziehen können. In einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Hansteen-Vorstandsvorsitzenden Ian Watson betonte Oberbürgermeister Claus Kaminsky: „Derzeit erhält Hanau mit dem Gloria-Palais an seinem westlichen Innenstadt-Eingang einen herausragenden neuen architektonischen Akzent – und dank Hansteen an seinem östlichen ebenfalls“. Watson meinte, Hansteen habe in der Brüder-Grimm-Stadt bereits viel investiert und sehe an der Leipziger Straße für sich „weiteres städtebauliches Entwicklungspotenzial“.
In dem komplett entkernten und innen neu ausgebauten achtstöckigen Hochhaus entstehen rund 8500 Quadratmeter Büro- und Schulungsfläche. Nutzer wird Heraeus Kulzer mit rund 400 Beschäftigten sein.
Das
Das "blaue Haus" ist derzeit eingerüstet

Durch die hohen Decken und großen Stützweiten des Gebäudes wurde der Loft-Charakter der ehemals Degussa gehörenden Industrie-Immobilie beibehalten. Die lichtdurchfluteten Großraumbüros bieten durch breite Fensterflächen vielfach einen außergewöhnlichen Blick auf Hanau und seine Umgebung. Im Erdgeschoss ist zum Kurt-Blaum-Platz hin ein neuer Haupteingang entstanden.
Für OB Kaminsky ist die von Hansteen gewählte „elegante Architektursprache“ ein „bedeutender Beitrag den Kurt-Blaum-Platz aufzuwerten“. Die Stadt habe 2008 mit dem Bau des dortigen Kreisels und der Katase-Skulptur in dessen Mitte „das Ihre getan, damit Hanau seinem Ruf als Oberzentrum im Osten Frankfurts gerecht wird“.
Das erneuerte Arcadia-Hotel trage am Kurt-Blaum-Platz bereits zum Eindruck eines „großstädtisch anmutenden Stadteingangs“ bei. Auch der Edelmetall- und Technologiekonzern Heraeus vergrößert sein Werksgelände in Richtung Kurt-Blaum-Platz. Der dafür notwendigen Einziehung eines Teils vom Grünen Weg hatten Hanaus Stadtverordnete Anfang September zugestimmt.
Ian Watson, eigens aus London gekommener Vorstandsvorsitzender von Hansteen, gab bei der Pressekonferenz seiner Freude darüber Ausdruck, einen „international aufgestellten Mieter langfristig“ über einen Vertragszeitraum von zehn Jahren gewonnen zu haben.
Oberbürgereister Claus Kaminsky, Stadtplanungsamtsleiter Hans-Uölrich Weicker, Hansteen-Vorstandsvorsitzender Ian Watson und Projektleiter Alptug Taskin
Oberbürgereister Claus Kaminsky, Stadtplanungsamtsleiter Hans-Uölrich Weicker, Hansteen-Vorstandsvorsitzender Ian Watson und Projektleiter Alptug Taskin (von links).

Hansteeen arbeite bereits gut mit dem Weltunternehmen zusammen, denn zwei Drittel der 600 Parkplätze im 2011 an der Leipziger Straße neu entstandenen Parkhaus auf der ehemaligen Degussa-Immobilie nutzten Heraeus-Beschäftigte.
Die von Hansteen zwischen Leipziger Straße und Willy-Brandt-Straße im Jahr 2008 übernommenen Immobilien messen insgesamt 48.000 Quadratmeter Nutzfläche. Auf rund 7400 Quadratmetern ist seit August 2011 vorübergehend das Finanzamt untergekommen, auf 1000 Quadratmetern seit Januar 2012 dauerhaft die Krankenpflegeschule des Klinikums Hanau.
Die Gesamtentwicklung auf dem ehemaligen Degussa-Gelände zwischen Ehrensäule und Kurt-Blaum-Platz überblickend, findet OB Kaminsky, „dass dank Hansteen ein Stück gelungener Innenstadt-Konversion stattgefunden hat und noch folgen wird". Watson pflichtete dem bei und meinte, in der gesamten Liegenschaft steckten noch Potenziale, die Hansteen weiter heben wolle.
Der britische Investor gab bisher einen zweistelligen Millionenbetrag für die Immobilie zwischen Leipziger- und Willy-Brandt-Straße aus. Allein rund 8,5 Millionen Euro flossen in die Vitalisierung des Blauen Hauses.
Watson lobte die „hervorragende Zusammenarbeit“ mit den städtischen Behörden. Hanau sei „ein lohnenswertes Pflaster für Investoren“, sagte er.

Rubriken Kontakt Projektbüro
Umbau Innenstadt Stadt Hanau 63450 Hanau
Stadtteile & Konversion Am Markt 14-18 Am Markt 14 - 18
Verkehr Tel.: 06181/295-0 Tel: 06181 - 4289480
Fragen & Antworten Fax: 06181 - 295224
Logbuch Email
Baustellentermine Facebook
Infodienst
Kultur
Hanau.de

Social Media

Logbuch

Was passiert heute?

Weiterlesen

Links