Auf einen Blick

    • 2015: Eröffnung Forum Hanau
    • 2014: Richtfest Forum Hanau
    • Eröffnung ZOB zweites Quartal 2014
    • Umgestaltung Straßenraum Marktplatz Süd/Ost zweites Quartal 2014
    • Neugestaltung Marktplatz West/Café Central 2014
    • Umgestaltung Freiheitsplatz nach Fertigstellung Busbahnhof 2014
    • 2014: Neubebauung Westcarré
    • 3. Quartal 2013: Beginn Rohbau Forum Hanau
    • Juli 2013: Beginn Umgestaltung Straßenräume Freiheitsplatz
    • Juli 2013: Beginn Neugestaltung ZOB
    • Apr. 2013: Neubau Gastro Marktplatz Ost inkl. Sanierung Tiefgarage
    • Apr. 2013: Beginn Umgestaltung Straßenraum Nürnberger Straße
    • 1.Q 2013: Beginn Verbau und Aushub Freiheitsplatz
    • Dez. 2012: Beginn Abriss Westcarré
    • 15.12.2011: Eröffnung des Kinopolis Hanau
    • Nov. 2012: Fertigstellung Leitungsumverlegungen am Freiheitsplatz
    • bis November 2012: Verlegung Fernwärme, Gas und Wasser Nürnberger Str.
    • bis November 2012: Verlegung Fernwärme, Gas und Wasser Salz- und Rosenstr.
    • 11.2011: Erste Baumaßnahme, Umlegung Mischwasserkanal am Freiheitsplatz
    • 24.02.2011: Bekanntgabe der Einbeziehung Karstadt-Barthel-Immobilie
    • 11.-13.02.2011: Informations-Wochenende für Bürger
    • 31.05.2010: Investor HBB wird Partner
    • 17.05.2010: Bürgerversammlung
    • 10./11.02.2009: Investoren stellen Pläne bei Bürgerwochenende vor
    • 16.06.2008: Start WeDi durch Stadtverordneten-beschluss
Logo der Stadt Hanau

Relieftafeln wurden gesichert, Steinmetzmeister stellte fachgerechten Ausbau sicher

Der Abriss der Wohnblöcke macht rasante Fortschritte und die Bauschuttberge auf dem Westcarré wachsen täglich. Doch nicht alles verschwindet und wandert ungesehen in den Schredder, erinnert Jens Gottwald, Geschäftsführer der Baugesellschaft, daran, dass historisch bedeutsame Gebäudeteile des Komplexes vor dem endgültigen Abriss ausgebaut und gesichert wurden, um später einen neuen Platz zu erhalten.

Dscn7531

Dies gilt auch für die Relieftafeln, die 1950 von dem Hanauer Bildhauer Dan Hauenstein (1894-1978) hergestellt worden waren und seither an einem Erker an der Ostseite des Areals zu bewundern waren. „Dank der Zusammenarbeit mit dem Hanauer Steinmetzmeister Jens Engelhardt konnten wir einen fachgerechten Ausbau sicherstellen“, erläutert Gottwald und ergänzt, dass die Tafeln an die alte „Arche Noah“ erinnern, die von Neustadtgründer René Mahieu errichtet wurden, und damit eindrucksvoll ein kleines Stück Hanauer Historie transportieren.
„Das rechtfertigt auch den Aufwand, diese Gebäudeteile gesondert zu behandeln und zu sichern.“
Hauenstein

1827 wurde die „Arche“ durch einen Neubau ersetzt, der nach seinen Bewohnern künftig „Bernburgisches Palais“ genannt wurde. Hier wohnte auch unter anderem die spätere Schriftstellerin Karoline von Günderrode, ehe sie als 17-jährige in das Cronstetten-Hynspergsche Stift in Frankfurt aufgenommen wurde. 1841 ersteigerte Richard Sebaß das Anwesen und richtete dort eine Werkstatt für Eisenguss und feine Bronzewaren ein.
Gegen Ende des 19. Jahrhunderts genoss das Gebäude dank seiner Veranstaltungssäle und Gastronomie einen geradezu legendären Ruf, nachdem 1873 die AG Bürgerverein den Komplex von der zuvor dort unterbrachten Mädchenschule übernommen hatte. Diese wurde jedoch 1936 liquidiert, das Gebäude erhielt 1937 die Bezeichnung „Stadtgarten“.
Ab 1949 entstanden schließlich auf dem Areal, wo 1945 alle Häuser dem Bombenhagel zum Opfer fielen, unter der Trägerschaft der Nassauischen Heimstätte und Baugesellschaft Hanau neue Wohnbauten.
Nach dem Abriss der Liegenschaften wird hier nach einer Übergangsnutzung als Parkfläche wieder neue Wohnbebauung entstehen. Der Vorhabenträger Bouwfonds will nach eigenem Bekunden mit seinem attraktiven Wohnangebot an die historische Bedeutung des Quartiers anknüpfen, das bis zur Zerstörung während des zweiten Weltkriegs ein bevorzugtes Wohngebiet von hoher Qualität war. „Die jetzt gesicherten Relieftafeln werden in der neuen Anlage des Westcarrés einen Platz erhalten und so an die wechselvolle Geschichte des Areals erinnern,“ so Jens Gottwald abschließend.

Rubriken Kontakt Projektbüro
Umbau Innenstadt Stadt Hanau 63450 Hanau
Stadtteile & Konversion Am Markt 14-18 Am Markt 14 - 18
Verkehr Tel.: 06181/295-0 Tel: 06181 - 4289480
Fragen & Antworten Fax: 06181 - 295224
Logbuch Email
Baustellentermine Facebook
Infodienst
Kultur
Hanau.de

Social Media

Logbuch

Was passiert heute?

Weiterlesen

Links