Auf einen Blick

    • 2015: Eröffnung Forum Hanau
    • 2014: Richtfest Forum Hanau
    • Eröffnung ZOB zweites Quartal 2014
    • Umgestaltung Straßenraum Marktplatz Süd/Ost zweites Quartal 2014
    • Neugestaltung Marktplatz West/Café Central 2014
    • Umgestaltung Freiheitsplatz nach Fertigstellung Busbahnhof 2014
    • 2014: Neubebauung Westcarré
    • 3. Quartal 2013: Beginn Rohbau Forum Hanau
    • Juli 2013: Beginn Umgestaltung Straßenräume Freiheitsplatz
    • Juli 2013: Beginn Neugestaltung ZOB
    • Apr. 2013: Neubau Gastro Marktplatz Ost inkl. Sanierung Tiefgarage
    • Apr. 2013: Beginn Umgestaltung Straßenraum Nürnberger Straße
    • 1.Q 2013: Beginn Verbau und Aushub Freiheitsplatz
    • Dez. 2012: Beginn Abriss Westcarré
    • 15.12.2011: Eröffnung des Kinopolis Hanau
    • Nov. 2012: Fertigstellung Leitungsumverlegungen am Freiheitsplatz
    • bis November 2012: Verlegung Fernwärme, Gas und Wasser Nürnberger Str.
    • bis November 2012: Verlegung Fernwärme, Gas und Wasser Salz- und Rosenstr.
    • 11.2011: Erste Baumaßnahme, Umlegung Mischwasserkanal am Freiheitsplatz
    • 24.02.2011: Bekanntgabe der Einbeziehung Karstadt-Barthel-Immobilie
    • 11.-13.02.2011: Informations-Wochenende für Bürger
    • 31.05.2010: Investor HBB wird Partner
    • 17.05.2010: Bürgerversammlung
    • 10./11.02.2009: Investoren stellen Pläne bei Bürgerwochenende vor
    • 16.06.2008: Start WeDi durch Stadtverordneten-beschluss
Logo der Stadt Hanau

Gloria Palais als Teil der neuen Innenstadt

Aufstellungs- und Offenlagebeschluss im Magistrat behandelt
Gloria-Palais
Hochwertige Penthouse-Wohnungen, stadtnah gelegene Mietwohnungen, zeitgemäße Praxis- und Büroräume, ein integriertes Parkhaus – wo heute noch Autos abgestellt werden und ansonsten ein wenig ansehnliches Grundstück in exponierter Lage kaum genutzt wird, soll bis 2013 mit dem „Gloria Palais“ ein modernes Dienstleistungszentrum zum Thema „Bereiche Gesundheit, Wellness und Wohlfühlen“ entstehen. Den am Montag gefassten Aufstellungs- und Offenlagebeschluss nutzten Magistrat und Investoren, um in einer gemeinsamen Pressekonferenz den aktuellen Stand des 17-Millionen Euro-Projektes vorzustellen.

„Das Entree unserer Stadt wird mit diesem Vorhaben spürbar aufgewertet und der positive Eindruck, der seit Eröffnung des Post Carrés und der umfassenden Sanierung des Hochhauses am Kanaltorplatz vermittelt wird, erhält durch das Gloria Palais eine gelungene Abrundung. Gleichzeitig schließt das hier neu entstehende Dienstleistungs- und Kernstadt-Angebot eine Lücke im vorhandenen Netz.“ Oberbürgermeister Claus Kaminsky und seine beiden Kollegen hauptamtlichen Magistrat, die Stadträte Dr. Ralf Rainer Piesold und Axel Weiss-Thiel, sind sich einig in der überaus positiven Bewertung des nächsten städtebaulichen Großprojekts in Hanau, dessen Verwirklichung noch in diesem Jahr beginnen soll. Damit der ambitionierte Zeitplan eingehalten werden kann, gilt für den vorhabenbezogenen Bebauungsplan ein beschleunigtes Verfahren, das mit dem Beschluss der Stadtverordnetenversammlung im September 2011 auf den Weg gebracht worden war. Am Montag folgte mit dem Aufstellungs- und Offenlagebeschluss der nächste Schritt.

Vorgesehen ist es nach den Vorstellungen der Gloria Palais Projektgesellschaft, am südwestlichen Rand der Hanauer Innenstadt einen repräsentativen, baulich geschlossenen Gebäudekomplex zu bauen, in dem künftig ein Dienstleistungs- und Gewerbezentrum mit einem Schwerpunkt im Gesundheitswesen entstehen soll. Außerdem ist ein Parkhaus vorgesehen, das rund 300 Stellplätze umfasst und damit nicht nur Bedarf der Besucher abgedeckt, sondern darüber hinaus auch Dauerparkplätze für Pendler anbieten könnte.

Eingebunden wird in die die bauliche Gestaltung das ehemalige Kino „Gloria Lichtspiele“, das mit dem dort ebenfalls untergebrachten „Café Schien“ ein Kulturdenkmal darstellt. Auf die Solitärstellung des denkmalgeschützten Bereichs soll durch die neue Bebauung Rücksicht genommen werden, indem sie durch Kontur, Form und Gestaltung die prägenden Architekturelemente des bestehenden Gebäudes aufgreift.

Nach Ansicht von OB Kaminsky zählt auch das „Gloria Palais“ ganz klar zu den Projekten, die mit dem laufenden Stadtumbau korrespondieren und ohne diesen nicht entstanden wären. „Der Entwicklungsschub, den die Brüder-Grimm-Stadt mit der Innenstadtneugestaltung erhalten hat und noch erhalten wird, hat auch hier einem privaten Investor den entscheidenden Impuls gegeben, beträchtliche Summen aufzuwenden, um selbst Teil der neuen Hanauer Innenstadt zu werden.“ Für Wirtschaftsdezernent Dr. Piesold ist die Entscheidung der Eigentümer und das Tempo der Realisierung zudem eine Bestätigung für die gute und offensive Wirtschaftsförderung, die in Hanau ein investitionsfreundliches Klima schafft.

Diese Einschätzung bestätigten Stefanie Arnheiter und Georg Johann Wissler als Sprecher der Eigentümer-Gesellschaft ausdrücklich. Wie sie den Mitgliedern des Magistrats ausführlich erläuterten, sehen sie jetzt den richtigen Zeitpunkt gekommen, das seit 70 Jahren im Familienbesitz befindliche Grundstück adäquat zu entwickeln und „das Potenzial der Liegenschaft angemessen zu nutzen“, wie es Wissler formulierte.

Wie Stadtrat Axel Weiss-Thiel schließlich ergänzte, partizipiert das Projekt auch an der künftig verbesserten Verkehrssituation am Kanaltor, wo mit der geplanten Umgestaltung des gesamten Bereichs die Verkehrsführung einschließlich der südlichen Anbindung an die Bundesstraße 45 neu strukturiert wird, um eine Parklösung für die Regionalbusse mit langen Verweilzeiten zu finden. Die Pläne sehen vor, den durch eine Mittelinsel getrennte Bereich in der Straße „Vor dem Kanaltor“ durch einen Kreisverkehr umzuestalten, um künftig direkte Fahrbeziehungen in alle Richtungen zu ermöglichen. Wie Weiss-Thiel erläuterte, stehen die aktuellen Pläne zwar im Zusammenhang mit der anstehenden Neugestaltung des Zentralen Omnibusbahnhofs (ZOB) auf dem Freiheitsplatz. Ein positiver Nebeneffekt sei aber auch die verbesserte Anbindung des Areals, auf dem jetzt das Gloria Palais entstehen solle.

www.gloria-palais.de

Rubriken Kontakt Projektbüro
Umbau Innenstadt Stadt Hanau 63450 Hanau
Stadtteile & Konversion Am Markt 14-18 Am Markt 14 - 18
Verkehr Tel.: 06181/295-0 Tel: 06181 - 4289480
Fragen & Antworten Fax: 06181 - 295224
Logbuch Email
Baustellentermine Facebook
Infodienst
Kultur
Hanau.de

Social Media

Logbuch

Was passiert heute?

Weiterlesen

Links