Auf einen Blick

    • 2015: Eröffnung Forum Hanau
    • 2014: Richtfest Forum Hanau
    • Eröffnung ZOB zweites Quartal 2014
    • Umgestaltung Straßenraum Marktplatz Süd/Ost zweites Quartal 2014
    • Neugestaltung Marktplatz West/Café Central 2014
    • Umgestaltung Freiheitsplatz nach Fertigstellung Busbahnhof 2014
    • 2014: Neubebauung Westcarré
    • 3. Quartal 2013: Beginn Rohbau Forum Hanau
    • Juli 2013: Beginn Umgestaltung Straßenräume Freiheitsplatz
    • Juli 2013: Beginn Neugestaltung ZOB
    • Apr. 2013: Neubau Gastro Marktplatz Ost inkl. Sanierung Tiefgarage
    • Apr. 2013: Beginn Umgestaltung Straßenraum Nürnberger Straße
    • 1.Q 2013: Beginn Verbau und Aushub Freiheitsplatz
    • Dez. 2012: Beginn Abriss Westcarré
    • 15.12.2011: Eröffnung des Kinopolis Hanau
    • Nov. 2012: Fertigstellung Leitungsumverlegungen am Freiheitsplatz
    • bis November 2012: Verlegung Fernwärme, Gas und Wasser Nürnberger Str.
    • bis November 2012: Verlegung Fernwärme, Gas und Wasser Salz- und Rosenstr.
    • 11.2011: Erste Baumaßnahme, Umlegung Mischwasserkanal am Freiheitsplatz
    • 24.02.2011: Bekanntgabe der Einbeziehung Karstadt-Barthel-Immobilie
    • 11.-13.02.2011: Informations-Wochenende für Bürger
    • 31.05.2010: Investor HBB wird Partner
    • 17.05.2010: Bürgerversammlung
    • 10./11.02.2009: Investoren stellen Pläne bei Bürgerwochenende vor
    • 16.06.2008: Start WeDi durch Stadtverordneten-beschluss
Logo der Stadt Hanau

Letter of Intent für neues Westcarré unterzeichnet

Der Hanauer Magistrat bei der Unterzeichnung, links die beiden Bouwfonds-Vertreter: Prokurist Stefan Messemer sitzend und Projektentwickler Gunter Seibert stehend
Der Hanauer Magistrat bei der Unterzeichnung, links die beiden Bouwfonds-Vertreter: Prokurist Stefan Messemer (sitzend) und Projektentwickler Gunter Seibert (stehend).

Der Stadtumbau sieht im städtebaulichen Rahmenvertrag vor auf dem sogenannten Westcarré neue Wohnungen entstehen zu lassen anstelle der alten der Baugesellschaft Hanau, die abgerissen werden. Dabei hat sich der Investor HBB verpflichtet im Geviert zwischen Hahnen-, Steinheimer- und Altstraße sowie Französischer Allee selbst zu bauen oder bauen zu lassen – in diesem Fall durch die Bouwfonds Immobilien GmbH (Frankfurt). Mit der heute im Magistrat beschlossenen und dann von Oberbürgermeister Claus Kaminsky und Stadtrat Dr. Ralf-Rainer Piesold unterschriebenen Absichtserklärung (Letter of Intent) fällt der Startschuss für die jetzt weiter folgenden vertiefenden Planungen und Gremienbeschlüsse.
„Nachdem wir für die verbliebenen Mieter der Baugesellschaft fast ausnahmslos sozialvertägliche Umzugslösungen gefunden haben, nimmt die neue Ära auf dem Westcarré nun Gestalt an“, sagte Oberbürgermeister Claus Kaminsky anlässlich der Vertragsunterzeichnung mit Bouwfonds. „Attraktive und heutigen Standards entsprechende Wohnungen“, verspricht Wirtschaftsdezernent Dr. Ralf-Rainer Piesold, zugleich zuständig für die Bauaufsicht. OB Kaminsky fügt hinzu: „Die Energiewende hat viele Facetten, die hier zu erwartenden Ladestationen für E-Bikes setzen für Hanau neue Maßstäbe.“
Die geplante Bebauung von Bouwfonds sieht straßenseitig vier und im Innenbereich zwei Vollgeschosse vor. Insgesamt sind 150 Wohneinheiten und rund 180 Stellplätzen in einer Tiefgarage zu erwarten.

Im Letter of Intent (LoI) verabreden sich Stadt und Bouwfonds ihre Planungen für das Westcarré weiter zu konkretisieren und die wesentlichen Inhalte eines noch ausstehenden Kaufvertrags festzuhalten. Die Grundstücke des Westcarrés sollen bis 2019 in vier Raten an Bouwfonds verkauft werden, dabei will die Stadt 1,8 Millionen Euro einnehmen. Die Eigentumsumschreibungen für diese Abschnitte erfolgen laut Magistratsbeschluss erst, wenn Bouwfonds die jeweiligen Kaufpreisraten bezahlt hat.
„Nachdem der LoI nun unterzeichnet ist, lösen wir das Erbbaurecht mit der Baugesellschaft Hanau auf, reißen die Gebäude auf dem Westcarré ab und bereiten den Kaufvertrag mit Bouwfonds vor“, kündigte Oberbürgermeister Claus Kaminsky auf einer Pressekonferenz an.
Der LoI regelt, das die Zufahrt zur Tiefgarage in der Steinheimer Straße sein wird. Ihm ist weiter zu entnehmen, dass Wohnungen mit Dachterrassen vorgesehen sind. Hanaus Gründezernent Axel Weiss-Thiel hält es für „wichtig, das der Innenhof ähnlich wie bisher intensiv durchgrünt ist“.
Geplant ist bis spätestens Ende August nach öffentlicher Vorstellung und Diskussion in Ausschüssen und im Ortsbeirat Innenstadt Kaufvertrag und Aufstellungsbeschluss für den vorhabenbezogenen Bebauungsplan Westcarré in der Stadtverordnetenversammlung beschließen zu lassen. Das Bebauungsplanverfahren für dieses Projekt ist eingebettet in eine Rahmenplanung für das gesamte Quartier Südliche Innenstadt mit den Schwerpunkten Städtebau, Grünplanung und Verkehr. Der neue Innenstadtpark rund um die Wallonisch-Niederländische Kirche wird hierbei ebenso eine besondere Rolle spielen wie die Fragen des Denkmalschutzes.
„Mit dem heutigen Startschuss erfüllt HBB eine weitere Verpflichtung – und das früher als geplant – aus dem im Mai 2010 von den Stadtverordneten beschlossenen Städtebaulichen Vertrag“, betont OB Kaminsky. HBB hatte sich hierin verpflichtet das Westcarré bis spätestens 2018 zu erwerben und zu entwickeln.
Neben dem Westcarré (durch Bouwfonds) wird das Ostcarré im Eigentum der Baugesellschaft Hanau entwickelt. Deren Aufsichtsrat wird sich hiermit Ende Mai beschäftigen. Danach wird die Entwicklung des Ostcarrés ebenfalls im Rahmen des Gesamtvorhabens im Sommer öffentlich vorgestellt. Beide Planungen werden zeitlich und architektonisch aufeinander abgestimmt.

Rubriken Kontakt Projektbüro
Umbau Innenstadt Stadt Hanau 63450 Hanau
Stadtteile & Konversion Am Markt 14-18 Am Markt 14 - 18
Verkehr Tel.: 06181/295-0 Tel: 06181 - 4289480
Fragen & Antworten Fax: 06181 - 295224
Logbuch Email
Baustellentermine Facebook
Infodienst
Kultur
Hanau.de

Social Media

Logbuch

Was passiert heute?

Weiterlesen

Links