Auf einen Blick

    • 2015: Eröffnung Forum Hanau
    • 2014: Richtfest Forum Hanau
    • Eröffnung ZOB zweites Quartal 2014
    • Umgestaltung Straßenraum Marktplatz Süd/Ost zweites Quartal 2014
    • Neugestaltung Marktplatz West/Café Central 2014
    • Umgestaltung Freiheitsplatz nach Fertigstellung Busbahnhof 2014
    • 2014: Neubebauung Westcarré
    • 3. Quartal 2013: Beginn Rohbau Forum Hanau
    • Juli 2013: Beginn Umgestaltung Straßenräume Freiheitsplatz
    • Juli 2013: Beginn Neugestaltung ZOB
    • Apr. 2013: Neubau Gastro Marktplatz Ost inkl. Sanierung Tiefgarage
    • Apr. 2013: Beginn Umgestaltung Straßenraum Nürnberger Straße
    • 1.Q 2013: Beginn Verbau und Aushub Freiheitsplatz
    • Dez. 2012: Beginn Abriss Westcarré
    • 15.12.2011: Eröffnung des Kinopolis Hanau
    • Nov. 2012: Fertigstellung Leitungsumverlegungen am Freiheitsplatz
    • bis November 2012: Verlegung Fernwärme, Gas und Wasser Nürnberger Str.
    • bis November 2012: Verlegung Fernwärme, Gas und Wasser Salz- und Rosenstr.
    • 11.2011: Erste Baumaßnahme, Umlegung Mischwasserkanal am Freiheitsplatz
    • 24.02.2011: Bekanntgabe der Einbeziehung Karstadt-Barthel-Immobilie
    • 11.-13.02.2011: Informations-Wochenende für Bürger
    • 31.05.2010: Investor HBB wird Partner
    • 17.05.2010: Bürgerversammlung
    • 10./11.02.2009: Investoren stellen Pläne bei Bürgerwochenende vor
    • 16.06.2008: Start WeDi durch Stadtverordneten-beschluss
Logo der Stadt Hanau

Krönung der Stadtentwicklung am Kurt-Blaum-Platz

Katase-mit-lampe
Rund um die Katase-Skulptur am Kurt-Blaum-Platz tut sich einiges an Stadtentwicklung

„Damit wird die ohnehin erfreuliche Stadtentwicklung am Kurt-Blaum-Platz gekrönt“, freut sich Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky. Denn für das jahrelang leer stehende sogenannte Blaue Haus auf dem ehemaligen Degussa-Areal hat die mit dem Asset Management beauftragte Firma propertyAMI (Frankfurt) Hansteen Holdings PLC (London) als Grundstückseigner den Hanauer Technologie- und Edelmetallkonzern Heraeus als Mieter gewonnen. Der Heraeus-Einzug ist für 2014 geplant.
Mit seinem historischen Hauptgebäude, einem neu entstehenden Bau auf einem Teil des Stadtwerke-Geländes und dem zu vitalisierenden achtstöckigen Hochhaus entsteht künftig vom Grünen Weg bis hin zur Willy-Brandt-Straße ein neues, Ortsbild prägendes Heraeus-Ensemble. „Wir werden am Kurt-Baum-Platz eine Architektur haben, die auch wegen der Katase-Skulptur durchaus mit dem Flair von großen Städten zu vergleichen ist“, so Kaminsky stolz.
Ian Watson, eigens zu einer Pressekonferenz aus London gekommener Vorstandsvorsitzender von Hansteen, sprach von einer „weitsichtigen Investition in die derzeit äußerst dynamische Stadtentwicklung in Hanau“. Hansteen, ein europaweit auf aufzuwertende Gewerbe-Immobilien spezialisiertes Unternehmen, gewinne mit Heraeus einen „Mieter von Weltruf“.
Etwa 8,5 Millionen Euro will Hansteen investieren, um durch den Generalunternehmer Goldbeck auf rund 8500 Quadratmetern hochwertige Büro- und Schulungsflächen für mehr als 400 Heraeus-Beschäftigte zu schaffen. Das ehemalige Industriegebäude wird komplett entkernt. Innenausbau, Haustechnik und Fassade werden erneuert.
Der eingeschossige Anbau zum Kurt-Blaum-Platz hin wird weggerissen, so dass das Haus „eine elegante Architektursprache spricht“, so Hansteen-Projektleiter Alptug Taskin. Nach seinen Worten „ist eine enge Planungsabstimmung mit Heraeus im Gang, die zu einer Architektur aus einem Guss führt.“
Durch die hohen Decken und großen Stützweiten des Gebäudes soll der Loft-Charakter der ehemaligen Industrie-Immobilie beibehalten werden. Im Erdgeschoss entsteht zum Kurt-Blaum-Platz hin ein neuer Haupteingang.
Den Bauantrag für die Revitalisierung des ehemaligen „Blauen Hauses“ hat Hansteen bei der Stadt Hanau bereits eingereicht. Mit dieser sei die Zusammenarbeit „hervorragend“, lobte Hansteen-Vorstandsvorsitzender Watson. Hanaus Bau- und Wirtschaftsdezernent Dr. Ralf-Rainer Piesold bedankte sich und gab das Kompliment zurück, dass „Hansteen ein angenehmer Verhandlungspartner ist, der hilft unsere Stadtentwicklung ein entscheidendes Stück voranzubringen“.
Mit Heraeus arbeitet Hansteen auch in anderer Hinsicht zusammen: Francois Hagdorn von propertyAMI erläuterte, dass bereits im September 2011 auf dem vorhandenen Grundstück ein neues Parkhaus in der Leipziger Straße in Betrieb ging, in dem 400 von 600 Stellplätzen an Heraeus-Beschäftigte vermietet werden konnten. Die von Hansteen zwischen Leipziger Straße und Willy-Brandt-Straße im Jahr 2008 übernommenen Immobilien messen insgesamt 48.000 Quadratmeter Nutzfläche. Auf rund 7400 Quadratmetern ist seit August 2011 vorübergehend das Finanzamt untergekommen, auf 1000 Quadratmetern seit Januar 2012 dauerhaft die Krankenpflegeschule des Klinikums Hanau.
Die Gesamtentwicklung auf dem ehemaligen Degussa-Gelände zwischen Ehrensäule und Kurt-Blaum-Platz überblickend, findet OB Kaminsky, „dass dank Hansteen ein Stück gelungener Innenstadt-Konversion stattgefunden hat und noch folgen wird“.

Rubriken Kontakt Projektbüro
Umbau Innenstadt Stadt Hanau 63450 Hanau
Stadtteile & Konversion Am Markt 14-18 Am Markt 14 - 18
Verkehr Tel.: 06181/295-0 Tel: 06181 - 4289480
Fragen & Antworten Fax: 06181 - 295224
Logbuch Email
Baustellentermine Facebook
Infodienst
Kultur
Hanau.de

Social Media

Logbuch

Was passiert heute?

Weiterlesen

Links