Auf einen Blick

    • 2015: Eröffnung Forum Hanau
    • 2014: Richtfest Forum Hanau
    • Eröffnung ZOB zweites Quartal 2014
    • Umgestaltung Straßenraum Marktplatz Süd/Ost zweites Quartal 2014
    • Neugestaltung Marktplatz West/Café Central 2014
    • Umgestaltung Freiheitsplatz nach Fertigstellung Busbahnhof 2014
    • 2014: Neubebauung Westcarré
    • 3. Quartal 2013: Beginn Rohbau Forum Hanau
    • Juli 2013: Beginn Umgestaltung Straßenräume Freiheitsplatz
    • Juli 2013: Beginn Neugestaltung ZOB
    • Apr. 2013: Neubau Gastro Marktplatz Ost inkl. Sanierung Tiefgarage
    • Apr. 2013: Beginn Umgestaltung Straßenraum Nürnberger Straße
    • 1.Q 2013: Beginn Verbau und Aushub Freiheitsplatz
    • Dez. 2012: Beginn Abriss Westcarré
    • 15.12.2011: Eröffnung des Kinopolis Hanau
    • Nov. 2012: Fertigstellung Leitungsumverlegungen am Freiheitsplatz
    • bis November 2012: Verlegung Fernwärme, Gas und Wasser Nürnberger Str.
    • bis November 2012: Verlegung Fernwärme, Gas und Wasser Salz- und Rosenstr.
    • 11.2011: Erste Baumaßnahme, Umlegung Mischwasserkanal am Freiheitsplatz
    • 24.02.2011: Bekanntgabe der Einbeziehung Karstadt-Barthel-Immobilie
    • 11.-13.02.2011: Informations-Wochenende für Bürger
    • 31.05.2010: Investor HBB wird Partner
    • 17.05.2010: Bürgerversammlung
    • 10./11.02.2009: Investoren stellen Pläne bei Bürgerwochenende vor
    • 16.06.2008: Start WeDi durch Stadtverordneten-beschluss
Logo der Stadt Hanau

Gerüttelt, nicht gerührt...

Hanau Netz GmbH prüft Standsicherheit von 421 Ampel- und 350 Lichtmasten Nach Oben

Die Klimaveränderung bringt es mit sich, dass heute teils stärkere Winde zu verzeichnen sind als noch vor Jahren. Ein Sturm kann die Standfestigkeit von Licht- oder Ampelmasten hart auf die Probe stellen. Damit die Verkehrssicherungspflicht erfüllt ist, lässt die Hanau Netz GmbH in der Brüder-Grimm-Stadt regelmäßig den Zustand dieser baulichen Anlagen überprüfen.
Das
Das "Prüfmobil" in Anfahrt auf ene Ampel
„Bei den Messungen werden Belastungen bis zu 110 Kilometern Windstärke wirklichkeitstreu nachgeahmt, das entspricht einem orkanartigen Sturm“, erläutert Netz-Geschäftsführer Michael Takatsch. 421 Ampel- und 350 Lichtmasten hat die damit beauftragte Lübecker Firma Roch im Stadtgebiet untersucht.

Eine einfache Sichtprüfung bei einer Begehung oder Wandstärkenmessungen per Ultraschall reichen nicht aus, um rechtssicher nachweisen zu können, ob ein Mast im Straßenraum standfest ist oder nicht. Umgekehrt wäre der Austausch dieser baulichen Anlagen nach einer bestimmten Zahl von Jahren unwirtschaftlich, zumal selbst starken Erschütterungen ausgesetzte Lichtmaste wie die auf der Hellentalbrücke nach mehr als 30 Jahren immer noch standsicher sind.

So trägt die von Roch eingesetzte zerstörungsfreie Prüfung dazu bei, dass die Tragsicherheit des Materials und die Lagesicherheit der Verankerung von Masten getestet wird. Bisherige Prüfungen haben immer wieder gezeigt, dass Hanau besser ist als der Wert von drei bis vier Prozent nicht mehr standsicheren Masten, den Roch für deutsche Kommunen angibt. „Wir legen in Hanau Wert auf ein hohes Qualitätsniveau“, versichert Netz-Geschäftsführer Takatsch.

Das Gesamtergebnis der aktuellen Standsicherheits-Tests liegt der Hanau Netz GmbH erst in einigen Wochen vor.

Wie funktioniert die Rüttelprüfung im Einzelnen? Die Masten müssen weder angebohrt noch aufgegraben werden. Vielmehr belasten die hydraulischen, fein geregelten Zylinder eines Prüfmobils, das anmutet wie ein kleiner Bagger mit Greifarm, in etwa zwei Metern Höhe das Mastsystem bis zu einer simulierten maximalen Windlast von 110 Stundenkilometern. An der Messstelle wertet Roch mit einem elektrosensorisch erstellten Kraft-Weg-Diagramm die Prüfung direkt aus. Alle Werte landen abschließend in einem ausführlichen endgültigen Prüfprotokoll für die Hanau Netz GmbH. Die Standsicherheitsprüfung besteht aus einem Druck- und einem Zugvorgang per Greifarm und wird in zwei verschiedenen Achsen bewerkstelligt.

Die Hanau Netz GmbH, Tochter der Stadtwerke Hanau, lässt im Vier- bis Fünf-Jahres-Rhythmus im Stadtgebiet prüfen. Die Masten einiger neu errichteter Lichtsignalanlagen wie beispielsweise am Kanaltorplatz oder an der Feuerbachstraße stehen erst 2019 zum Rütteltest an.


Rubriken Kontakt Projektbüro
Umbau Innenstadt Stadt Hanau 63450 Hanau
Stadtteile & Konversion Am Markt 14-18 Am Markt 14 - 18
Verkehr Tel.: 06181/295-0 Tel: 06181 - 4289480
Fragen & Antworten Fax: 06181 - 295224
Logbuch Email
Baustellentermine Facebook
Infodienst
Kultur
Hanau.de

Social Media

Logbuch

Was passiert heute?

Weiterlesen

Links